Max Eder: Gedächtnisprotokoll zur Sitzung vom 17.01.2017

Veröffentlicht am 1 Kommentar

Gedächtnisprotokoll zur Sitzung vom 17.01.2017   TOP 2 : Änderung des Flächennutzungsplanes im Bereich Waldhofstraße zur Darstellung eines weiteren Grundstückes   Am Ortsausgang nach den Strohmaierhäusern Richtung Hartmann soll ein weiteres Baugrundstück entstehen. Am 18.10.2016 fand bereits ein Ortstermin statt, bei dem ein Phantomgerüst zu sehen war. Vor der heutigen Sitzung wurde der Gemeinde eine […]

Max Eder: Gedächtnisprotokoll der Gemeinderatssitzung vom 20.12.2016

Veröffentlicht am Schreibe einen Kommentar

Gedächtnisprotokoll der Gemeinderatssitzung vom 20.12.2016 TOP 2 : Errichtung eines Wohnhauses mit Garage in der Kreuzbergstraße in Sondermoning Dieser Bauantrag wurde bereits in der Sitzung am 13.9.2016 behandelt und wegen mangelnder Grünordnung und nicht optimal angepasster Höhenlage zum natürlichen Gelände zurückgestellt. In der Zwischenzeit fand ein Bauberatungstermin beim Landratsamt mit Bauherrn, Planer, Bauaufsichtsbehörde, Naturschutzbehörde und […]

Gedächtnisprotokoll zur Gemeinderatssitzung vom 7.11.2016 von Gemeinderat Max Eder

Veröffentlicht am Schreibe einen Kommentar

TOP 2 : Änderung des Bebauungsplanes Sondermoning, Bereich Esterweg Flurnummer 178 Der Antragsteller möchte das Baufenster wieder um 90 Grad zurückdrehen, wie es ursprünglich 1997 war. Dadurch liegt das Baufenster des Wohnhauses und der Doppelgarage dann parallel zum Esterweg am nordöstlichen Eck des Grundstückes. Der Einwand eines Nachbarn konnte bereits in der Sitzung zwischen den […]

Gedächtnisprotokoll der Gemeinderatssitzung vom 18.10.2016 von Max Eder

Veröffentlicht am Schreibe einen Kommentar

TOP 2 : Bebauungsplan Waldhofstraße/östlichstes Grundstück auf dem Weg Richtung Hartmann Zuerst traf man sich zu einem Ortstermin. Der Planer stellte das Phantomgerüst des geplanten Baukörpers vor. Die Firsthöhe ist gleich groß als das vom Nebenhaus. Da es sich am Ortsrand befindet, einigte man sich, das ganze Gebäude um 0,5m tiefer bauen zu lassen, als […]

Maxe Eder: Gedächtnisprotokoll der Gemeinderatssitzung vom 27.09.2016

Veröffentlicht am Schreibe einen Kommentar

  TOP 2 Errichtung einer Schule mit Turnhalle, Änderung der Ablaufplanung   In der letzten Sitzung im nichtöffentlichen Teil wurde bereits heftig diskutiert, ob die Schule alleine oder mit Turnhalle gebaut, oder sogar noch ein Jahr gewartet werden soll. Diese Diskussion fand auch in dieser Sitzung seine Fortsetzung. Grund hierfür ist die aktuelle Situation in […]

„Jeder erfolgreichen Frau sitzt die Familie im Nacken“

Veröffentlicht am Schreibe einen Kommentar

Christine Borst (CSU), Sprecherin der neuen AG "Frauen führen Kommunen" beim Bayerischen Gemeindetag, über hartnäckige Hindernisse beim Weg an die Rathausspitze http://www.bayerische-staatszeitung.de/staatszeitung/kommunales/detailansicht-kommunales/artikel/jeder-erfolgreichen-frau-sitzt-die-familie-im-nacken.html BSZ Was machen Frauen anders im Bürgermeisteramt? Borst Meiner Erfahrung nach ist die Diskussionskultur, wenn Frauen dabei sind, eine andere. Man kommt schneller zum Thema – ohne erst einmal aufzuzählen, was bereits tolles […]

Max Eder: Gedächtnisprotokoll der Gemeinderatssitzung vom 26.04.2016

Veröffentlicht am Schreibe einen Kommentar

TOP 2 : Änderung des Flächennutzungsplanes im Bereich Waldhofstraße, Behandlung der Stellungnahmen öffentlicher Belange und Feststellungsbeschluss Es gab von den Fachbehörden keine Einwände bzw. keine Stellungnahmen Abstimmung :  11:0 TOP 3 : Bebauungsplan Waldhofstraße – Behandlung der Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange und der Stellungnahmen aus der Auslegungszeit – Satzungsbeschluss Einwände gab es vor allem […]

Mehr Bürgerbeteiligung – aber richtig

Veröffentlicht am Schreibe einen Kommentar

wieder mal ein toller Artikel im vom Bayerischen Staat finanzierten "Bayerischen Staatsanzeiger". „Ein kluger Bürgermeister muss davor aber auch keine Angst haben – denn ein kompetenter Beteiligungsprozess stärkt ihn auch gegenüber den übergeordneten politischen Institutionen.“ … Auch das klassische Hierarchiedenken bei Bürgeranfragen in den Ämtern sei überholt. „Es darf nicht immer nur der Bürgermeister antworten, […]